(N)ostalgischer StreifzugNostalgic Journey (GDR)

Kontakt
Email: info(at)froebelhof.de
Telefon: [03 69 61] 51-0

(N)OSTALGISCHER STREIFZUG- Fast 30 Jahre danach

Bad Liebenstein, das älteste Kur- und Heilbad Thüringens hat eine wechselvolle Vergangenheit. 40 Jahre DDR waren dabei nur ein Bruchteil, aber umso prägender für die Köpfe und das Erscheinungsbild der Städte und Dörfer im grünen Herzen Deutschlands.Das ehemalige "Volksheilbad" war zu DDR-Zeiten die beliebteste Kurstätte der Republik. Erleben Sie nun mit uns ein Wiedersehen in Bad Liebenstein, wie es sich nach der Wende inzwischen verändert hat.
Unser heutiges 3-Sterne-Superior-Hotel Fröbelhof, idyllisch gelegen in den historischen Gemäuern eines 200 Jahre alten Gutshofes, war Grundstein des Heinrich Mann Sanatoriums, das 1949 architektonisch sehr einfallsreich erbaut wurde und in dem nur Privilegierte und Parteifunktionäre der Republik kuren durften.

Übernachtung im Doppel- oder Einzelzimmer
zum DDR-Gründungsjahr-Preis von € 49 + € 16 im EZ
und Wendejahr-Preis von €  89 + € 6,00 im DZ

Haben Sie keine Angst vor der Grenzkontrolle (Check in), wir nehmen Sie nur zum Wohlfühlen in Gewahrsam!

Thematische Empfehlungen für die ?Reise in die DDR":
Ausflug in die Rhön, ins ehemalige Sperrgebiet Besuch der wunderschön gelegenen Ausflugsgaststätten und -hotels ?Katzenstein" und ?Eisenacher Haus", frühere  Erholungsheime der Stasi

Besuch des Point Alpha in Geisa, ehemaliger östlichster Grenzposten der Amerikaner (Eliteeinheit) an der innerdeutschen Grenze, gefährlichster Punkt Europas zu Zeiten des kalten Krieges durch geballte Militärkraft, heute Grenzmuseum

Besuch der größten Holzschnitzschule Deutschlands in Empfertshausen/Rhön

Ausflug nach Eisenach mit Besuch des Automobilmuseums, wo zu DDR-Zeiten die ?Wartburg"-Limousine produziert wurde, der unverwüstliche ?Trabi" wurde in Zwickau gebaut

Ausflug nach Suhl ins Fahrzeugmuseum, Produktionsstätte der Simson-Mopeds oder Besichtigung des legendären Waffenmuseums oder der Schießsportanlage, auch das ehemalige Stasigefängnis ist dort und noch viele Plattenbauten sind erhalten

Ausflug zum Wintersportort Oberhof, wo die erfolgreichsten DDR-Biathleten, Rennrodler, Bobfahrer und Skispringer im ehemaligen Leistungssportzentrum ausgebildet wurden.

Besichtigung der Wintersportanlagen (Kunsteisbahn, Biathlonarena, größte Mattensprungschanze der Welt) und des sprungschanzenförmig erbauten Panorama-Hotels, ehemals Devisen- und Interhotel und Beispiel für DDR-Architektur. Der größte Skitunnel Mitteleuropas wurde jetzt in Oberhof erbaut.

Weiterfahrt nach Frauenwald und Besichtigung des Bunkermuseums, ehemaliger Überlebensbunker der Stasi

Ausflug nach Meiningen ins Südthüringer Staatstheater mit langer Tradition und Besichtigung oder Konzert im ehemaligen RAW (Reichsbahnausbesserungswerk), Deutschlands größtem Dampflokwerk

Ausflug nach Merkers und Besuch des Erlebnisbergwerkes, dem größten Kalibergbau der ehemaligen DDR mit einem unterirdischen Großstadtstraßennetz, Bergbaumuseum, historischem Goldraum, wo im 2. Weltkrieg der Nazi-Goldschatz eingelagert wurde, Kristallgrotte

Besuch weiterer nah gelegener Produktionsstätten von DDR-Exportgütern, wie zum Beispiel der Fabrikverkauf des Viba-Werkes (Nougatstangen) in Floh oder die Plüschtiermanufaktur Steiner in Georgenthal oder der Töpferhof in Römhild...

und vieles mehr für jeden Geschmack...